Welche 6 Einstellungen Du bei WordPress als erstes machen solltest.

Beitragsbild - 6 WordPress Einstellungen für den Anfang

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on pocket

In diesem Beitrag möchte ich Dir 6 Tipps für die ersten Einstellungen nach der WordPress-Installation geben. Eventuell kennst Du die Einstellungen schon, vielleicht sind es auch ein paar neue Tipps für Dich.

Tipp Nummer 1 – Standard Untertitel entfernen

Keiner braucht „Eine weitere WordPress – Seite“bzw. „Just another WordPress site“ als Untertitel. Diesen kannst Du löschen und später mit deinem Slogan etc. versehen. Kannst das Feld natürlich auch frei lassen.

Zu finden unter: Einstellungen → Allgemein

Unter Einstellungen – Allgemein kannst Du den Untertitel deiner Webseite löschen oder anpassen.

Tipp Nummer 2 – WordPress Adresse (URL) auf https ändern.

Die WordPress Adresse musst Du auf https ändern. Alle Lieben sichere Webseiten und https ist der Standard. Dafür musst Du bei deinem Webseiten Hoster auch ein SSL – Zertifikat beantragen / aktivieren.

Zu finden unter: Einstellungen -> Allgemein

Tipp Nummer 3 – Website Adresse (URL) auf https ändern.

Hier gilt dasselbe wie beim Tipp davor.

Zu finden unter: Einstellungen -> Allgemein

WordPress – Adresse und Website – Adresse (URL) auf https ändern.

Tipp Nummer 4 – Datum und Zeitformat anpassen

Je nach Installation kann es vorkommen, das es hier andere Voreinstellungen gibt. Das kannst Du aber ganz einfach ändern.

Zu finden unter: Einstellungen -> Allgemein

Datum und Zeitformat für deine Webseite anpassen.

Tipp Nummer 5 – Avataranzeige bei Kommentaren deaktivieren (DSGVO)

Aus DSGVO Gründen sollte man die Avataranzeige deaktivieren, da der Dienst „Gravatar“ seinen Sitz außerhalb der EU hat und somit nicht an GDPR / DSGVO gebunden ist.

Zu finden unter: Einstellungen -> Diskussion

Avataranzeige aus DSGVO Gründen deaktivieren.

Tipp Nummer 6 – Permalinks anpassen

Der Permalink beschreibt wie die URL im Browser dargestellt wird. Meine Empfehlung ist hier auf Beitragsname zu ändern, so ist die Darstellung für einen Leser deines Blogs besser.

Zu finden unter: Einstellungen -> Permalinks

Anpassen der Permalinks zur besseren Darstellung der URL.

An dieser Stelle möchte ich Dir noch zwei Extra – Tipps geben, die hilfreich sein können.

Extra Tipp Nummer 1: Indexierung „deaktivieren“

Wenn Du noch nicht möchtest das deine WordPress Webseite durch Suchmaschinen indexiert wird, kannst du den Haken bei „Suchmaschinen davon abhalten, diese Webseite zu indexieren“ setzen. Gerade wenn Du am Aufbau der Seite bist, kann das nützlich sein. Es ist lediglich, als Wunsch zu verstehen das deine Webseite noch nicht indexiert werden soll und liegt an der Suchmaschine, ob es deinem Wunsch nachkommt.

Zu finden unter: Einstellungen -> Lesen

Möglichkeit die Indexierung durch Suchmaschinen zu „deaktivieren“.

Extra Tipp Nummer 2 – Anzeige der Startseite anpassen

Standardmäßig zeigt WordPress auf der Startseite die letzten Beiträge an. Möchtest Du das nicht, kannst Du für Startseite und Beitragsseite (Blog) extra Seiten anlegen und das dementsprechend einstellen.

Zu finden unter: Einstellungen-> Lesen

Was soll dein Webseitenbesucher als erstes sehen, Blogbeiträge oder eine extra Startseite.

Warum mache ich die Einstellungen immer als erste? Ganz einfach, weil ich es dann abhaken kann und nicht die ganze Zeit daran denke, während ich die Webseite erstelle.

Das sind meine Einstellungs – Tipps für deine WordPress – Webseite die Du am besten direkt am Anfang vornehmen solltest.

Solltest Du Fragen haben oder Unterstützung bei deiner Webseite benötigen schreib mir gerne eine Nachricht. Wir finden sicherlich gemeinsam eine Lösung.

HINWEIS

*Einige Banner und Produktlinks auf meiner Seite sind Affiliate Banner und Affiliate Links. Wenn Du darauf klickst und Dich entschließt auf dieser Seite etwas zu kaufen, bekomme ich eine kleine Provision. Damit unterstützt Du meinen Blog und ich bekomme ein kleines Dankeschön. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht.

Mehr Beiträge

Wir halten uns zu 100 % an den Datenschutz und werden deine Daten niemals ohne deine Erlaubnis weitergeben.